Fundstücke

Fundstücke

Aktuell steht bei uns der Frühjahrsputz an und ich bin dabei, mein Büro ein wenig auszumisten. Einige Sachen, die man wiederentdeckt lassen einen ganz schön sentimental werden. Wiedergefunden habe ich zum Beispiel meinen allerersten Laptop. Ein 486er mit 33Mhz ,4 MB Ram und 170 MB Festplatte. Erstaunlicherweise ließ sich das Windows 95 auf dem Rechner noch starten. Daher ließ ich mich vom Aufräumen ablenken und spielte seit Ewigkeiten mal wieder eine Runde Solitär.

Mein erster Laptop

Mein erster Laptop

Ebenfalls wiedergefunden habe ich mein blindes Notebook. Diesen Rechner hatte ich mir während meiner Studienzeit gekauft. Als erstes ging dann die Tastatur kaputt. Die Tasten „g“ und „h“ reagierten nicht mehr. Also nutzte ich eine Textdatei auf dem Desktop als Copy-Paste-Vorlage, damit ich weiterhin mit dem Rechner arbeiten konnte. Zum Glück waren es nicht „c“ und „v“ die nicht mehr funktionierten. Später dann ging die Hintergrundbeleuchtung des Monitors kaputt. Aber auch so nutze ich ihn weiter. Nun dann nur noch Remote.

Alter Intel-Prozessor aus dem Jahr 2001

Alter Intel-Prozessor aus dem Jahr 2001

Da ich nicht daran glaube, diesen Rechner nochmal zu gebrauchen, kam er auf den Schrott. Da ich allerdings meine Diplomarbeit darauf geschrieben habe, blieb der Prozessor erhalten. Er liegt nun bei mir auf dem Schreibtisch als Dekorationsobjekt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.