Ausflüge und Reisen » Harz (Oktober 2014) » Tag 3 – Barbarossahöhle – Kyffhäuserdenkmal

Tag 3 – Barbarossahöhle – Kyffhäuserdenkmal

Nachdem wir am Vortag doch recht sportlich unterwegs waren, sollte es nun wieder etwas ruhiger werden. Unsere Ziele waren die Barbarossahöhle und das Kyffhäuserdenkmal, da ich mich an einen Besuch der beiden Sehenswürdigkeiten in meiner Kindheit erinnerte. Gerade die Höhle hatte ich noch sehr gut vor Augen, da ich diese unwahrscheinlich schön fand. Außerdem stand der Besuch einer Höhle auf der „Da will ich unbedingt hin“-Liste der Kinder.

Von Braunlage aus lag allerdings erstmal ein relativ weiter Weg vor uns. Richtig nervig war, das auf der Bundesstraße dorthin gebaut wurde. Aber nicht in einer großen Baustelle, es waren viele kleine Baustellen, an der jeweils eine Bauampel stand. Natürlich hatten wir das Glück, dass wir überall warten mussten. Eine weitere Straße war dann auch noch ganz gesperrt, aber trotz alle dem erreichten wir die Barbarossahöhle zu einem günstigen Zeitpunkt.

Wir mussten nämlich nicht lange auf den Start unserer Führung warten. Nach den ersten Schritten in der Höhle wusste ich dann auch wieder warum ich sie als Kind als so schön empfunden habe. Vor allem die kleinen Seen mit dem sehr klaren Wasser waren beeindruckend. Von der Decke der Höhle hingen schuppenartige Gipslappen herab, die sich aus dem Anhydrit-Gestein gebildet hatten. Diese spiegelten sich auf der Oberfläche der Seen. Dadurch war nicht einzuschätzen wie tief sie eigentlich waren. Die Kinder fanden den Thron von Kaiser Barbarossa ganz toll und außerdem versuchten sie die Fledermaus zu entdecken, von der uns während der Führung berichtet wurde.

Eingangsbereich der Barbarossahöhle.jpg

Das nächste Ziel war nicht so weit entfernt, aber trotzdem saßen wir eine gefühlte Ewigkeit im Auto. Wir hatten wieder eine schöne Bauampel gefunden. Dort war die Schaltzeit allerdings so groß, das einige der Autos vor uns bereits wendeten. Unsere Ausdauer wurde aber schlussendlich belohnt und wir konnten zum Kyffhäuserdenkmal fahren. Dort war ich als Kind ebenfalls schon einmal gewesen. Ich erinnere mich noch daran, das ich damals totale Angst hatte die Treppen im Turm nach oben zu steigen. Auch heute war mir wieder etwas unwohl auf der Treppe, da alles relativ eng war und man weit nach unten schauen konnte. Erstaunt war ich, das beide Kinder so mutig waren und bis nach oben geklettert sind.

Kyffhäuserdenkmal.jpg

Barbarossa Statue am Kyffhäuser.jpg

Ein weiteres Highlight für die Kinder war der Brunnen. Da dieser so tief war konnte man dort von oben Steine reinwerfen und auf ihren Weg nach unten beobachten. Die Kids schauten ihren Steinen hinterher und plötzlich ertönte eine Stimme: „Wer beschmeißt mich da mit Steinen? Euch werde ich bespucken!“ Und schon schossen 3 kleine Wasserfontänen aus dem Brunnen …

Blick vom Kyffhäuserdenkmal.jpg

Statue am Kyffhäuserdenkmal.jpg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.