Komplizierte Bäckerrunden

Die Holländer scheinen keine wirklichen Frühstücks-Esser zu sein. Zwar gibt es hier auch Bäckereien, aber so ein großes Brötchen Sortiment, wie in Deutschland, gibt es hier nicht. Was es allerdings gibt, sind sehr viele verschiedene Milchbrötchen. Und die sind gar nicht schlecht. Gestern der erste Weg zum Bäcker war sogar richtig aufregend. Am Sonntag öffneten die Bäcker alle erst um 9 Uhr. Für mich eigentlich zu spät. Durch Zufall fand ich eine französische Patisserie. Nix mit Deutsch, Englisch oder Holländisch. Meine französisch Kenntnisse reichten noch für die Zahlen. Den Rest… Weiterlesen »Komplizierte Bäckerrunden

Endlich wieder Meer

Endlich bin ich wieder am Meer. Endlich kann ich wieder den Blick in die Ferne schweifen lassen, wo blau und blau sich treffen. Endlich kann ich mir die frische Briese wieder um die Nase wehen lassen. Und endlich gibt es wieder lecker Fisch. Ach ich bin so gerne hier.

RATN 2019: Das Gefühl im Augenblick, ich glaube das ist Glück

Ich entschied mich schnell für die Nachtfahrt. Den Beinen ging es gut. Ich war motiviert das Rennen zu Ende zu fahren und hatte auf Regen irgendwie so gar keine Lust. Zumindest nicht bei den Temperaturen. Bei einem warmen Sommerregen hätte ich sicher meinen Spaß gehabt. Aber bei 5-10 Grad mit durchnässten Sachen fahren ist nicht schön. Maren tat sich mit der Entscheidung deutlich schwerer. In ihrem Kopf kreiste die noch viel zu große Kilometerzahl. Da ich mich quasi entschieden hatte, sagte ich ihr, dass sie nun unseren weiteren Weg festlegen… Weiterlesen »RATN 2019: Das Gefühl im Augenblick, ich glaube das ist Glück

RATN 2019: Weil ich es will, tanze Täler über Berge!

Am Morgen lief ich ganz vorsichtig und im Schongang durchs Haus, weil ich Schmerzen in den Knien erwartete. Aber da war nichts. Es ging meinen Knien zum Glück wirklich wieder besser. Ich fragte Maren, was wir denn heute schönes machen würden. Sie antwortete: „Eine kleine Radtour?“ Ich war guter Dinge. Hatte richtig Lust auf den nächsten Abschnitt. Trotzdem ließen wir es ruhig angehen und gingen erst einmal zum Frühstück in ein benachbartes Haus. Der Tisch war nur für uns beide gedeckt und dazu ein kleines Büffet aufgebaut. Außerdem stand an… Weiterlesen »RATN 2019: Weil ich es will, tanze Täler über Berge!

RATN 2019: Und am Horizont leuchtet immer ein Turm

An diesem Tag ging es nun einmal quer durch Zeeland. In der Nähe hatte ich meinen dritten und letzten Familienurlaub in den Niederlanden verbracht. Auch hier kannte ich mich also mehr oder weniger aus. Das erste Highlight des Tages ließ nicht lange auf sich warten. Wir fuhren über das Oosterschelde-Sperrwerk. Links und rechts war das Meer zu sehen. Am Horizont konnte man den einen oder anderen Leuchtturm erkennen und der Wind wehte noch einmal direkt von vorne. Im Gegensatz zu den anderen Tagen war dies allerdings nicht so schlimm. Wir… Weiterlesen »RATN 2019: Und am Horizont leuchtet immer ein Turm

RATN 2019: Immer mehr sehn, mehr vom Meer sehn

Nachdem wir uns am letzten Tag so in Richtung Norden gekämpft hatten, ging es nun durchweg wieder in Richtung Süden. Der Wind hatte über Nacht zum Glück nicht gedreht. Wir konnten uns also über Rückenwind freuen. Wir befreiten unsere Räder aus der noblen Tiefgarage und die ersten Kilometer liefen wie von ganz allein. Sie vergingen wie im Flug. Wie am Vorabend fuhren wir durch die Dünen direkt am Meer entlang. Immer wieder konnten wir auch das Meer sehen. Dann erreichten wir einen Naturpark, der nur tagsüber befahren werden durfte. Für… Weiterlesen »RATN 2019: Immer mehr sehn, mehr vom Meer sehn

RATN 2019: Der Kompass dreht und Norden ist, wo Süden war

Hier kommt nun also die Auflösung für das Problem mit den nassen Handschuhen. Ich packte sie mir einfach mit ins Bett. Am Fußende unter die Bettdecke, da störten sie am wenigsten. Und siehe da, am Morgen waren sie tatsächlich trocken. Ich war begeistert. So begeistert, dass ich die Idee gleich in mein Randonneur-Handbuch aufgenommen habe. Eine weniger gute Idee war es, direkt nach dem Aufstehen den Vla zu essen, der vom Zimmerpicknick übrig geblieben ist. Maren? Warum ist da überhaupt etwas übrig geblieben? Jedenfalls vertrage ich Milchprodukte nicht sehr gut.… Weiterlesen »RATN 2019: Der Kompass dreht und Norden ist, wo Süden war

RATN 2019: Wellen Wind und Wolken

Nachdem ich nach RATN wieder zu Hause war, wurde ich von vielen Leuten gefragt, wie man sich motiviert jeden Tag wieder aufs Rad zu steigen. Die Antwort auf diese Frage entwickelte sich an unserem dritten Tag. Wir wachten beide auf und ich stellte Maren die rhetorische Frage: „Was machen wir heute?“ Sie lächelte mich an und antwortete: „Wie wäre es mit einer kleinen Radtour?“ Genau mit diesem Dialog begann ab Tag 3 jeder weitere Tag. Wir motivierten uns also gegenseitig, zogen uns quasi an den eigenen Haaren aus dem Sumpf.… Weiterlesen »RATN 2019: Wellen Wind und Wolken

RATN 2019: Ein Schritt nur, vor uns ist die See

Wie immer vor Radtouren wachte ich auch an diesem Tag genau 10 Minuten vor dem Wecker auf. Nach einem kurzen Check auf dem Handy stand ich auf und machte mich über die Reste des Zimmerpicknicks her. Was zum Abendbrot geht, kann als Frühstück auch nicht schlecht sein. Eigentlich schon komisch, dass es Reste gab. Aber egal, gegessen wurde es ja trotzdem. Maren erhielt von Mark Humme Sprachnachrichten über WhatsApp, die sein komisches Verhalten am vorherigen Abend erklärten. Er fuhr bis Enschede und suchte sich dort ein Hotel. Er wurde nicht… Weiterlesen »RATN 2019: Ein Schritt nur, vor uns ist die See

RATN 2019: Die erfolglose Suche nach dem Hanffeld

Die erste Nacht in den Niederlanden war super. Ich konnte richtig gut schlafen, keine Aufregung und auch keine Träume plagten mich. Irgendwie fühlte es sich auch so an, als wenn man bereits einen Tag gefahren sei. Der bevorstehende Start war eigentlich nur noch eine nebensächliche Pflichtveranstaltung. Obwohl ich uns den Wecker recht zeitig gestellt hatte, wurde es am Morgen dann doch relativ stressig. Frühstück essen, Anziehen, Sachen verstauen und Trinkflaschen vorbereiten waren dann doch relativ viele Aufgaben, die erledigt werden mussten. Außerdem hatten wir noch relativ viel Essen vom Vortag… Weiterlesen »RATN 2019: Die erfolglose Suche nach dem Hanffeld